Aktuelles

Wichtige Info für Freitag, Samstag und Sonntag:

Wir gehen davon aus, dass wir an diesen Tagen unsere Maximalauslastung von unglaublichen 3.500 Helfern erreichen werden. Seid daher bitte nicht böse, falls wir in diesem Fall die Zufahrt schließen müssen. Versucht dann auch bitte auf keinen Fall, privat ins Ahrtal zu fahren! Die Straßen sind am Wochenende extrem voll und jeder Privat-PKW ist einer zuviel.
Wir informieren euch hier immer über den aktuellsten Stand!

Wichtige Info bzgl. Gerätschaften

In vielen betroffenen Häusern gehen die Arbeiten stetig voran und es fallen neue Aufgaben an.

Wenn ihr Gerätschaften wie Stemmhammer, Bohrhammer, (Akku-)Flex, Handkreissägen, Vorschlaghammer, Stemm- und Brecheisen, Meißel, Fäustling, Entlüftungsgeräte oder ähnliches Werkzeug habt, es sicher bedienen könnt und wir es mit unseren Shuttles (Klein- oder Reisebusse) befördern können, bringt es bitte mit! Bitte vergesst hierbei nicht, auch FFP3-Masken mitzubringen.

Es ist auch hierzu keine Sonderanmeldung nötig! Bitte bringt es einfach mit und meldet euch dann lediglich hier vor Ort direkt bei unseren Koordinatoren und ihr werdet gezielt zugeteilt.

Informationen

Wir informieren euch direkt! Jetzt einfach registrieren und immer den neuesten Stand erfahren: Zur Registrierung (für den Erhalt von aktuellsten Infos – für das Helfen ist keine Registrierung notwendig, einfach vorbeikommen)

Wir fahren durchgehend, 9.00 bis 12.00 Uhr (geänderte Zeiten) hin in die Gebiete, ab 16:30 Uhr zurück. Nicht immer direkt auf Abruf, aber regelmäßig und so gut wir können.

Treffpunkt/Parkplatz

Innovationspark-Rheinland (Einfahrt über A61, Ausfahrt Grafschaft-Ringen) Die Bushaltestelle ist ausgeschildert.

Es stehen mehrere große Parkplätze zur Verfügung. Bitte ausschließlich diese nutzen und NICHT in den Parkbuchten des Gewerbegebiets parken.
Bitte legt in euer Auto einen Zettel mit eurer Handynummer, damit wir euch gegebenenfalls anrufen können.

Wichtiger Hinweis

Bitte beachte, dass Du nicht mit dem eigenen PKW in die betroffenen Städte und Ortschaften fahren sollst, damit keine Einsatzkräfte behindert werden.

Scroll to Top